Auswirkung von Radioaktivität auf Insekten (2)

Die schweizerische Künstlerin Cornelia Hesse-Honegger sammelte nach der Katastrophe von Tschernobyl  in Gebieten, welche von radioaktivem Regen betroffen waren, unter anderen in der Schweiz und in Schweden, Insekten und malte sie. In ihren Bildern sind zahlreiche Anomalitäten erkennbar. In diesem Beitrag werden Zeichnungen von ihr gezeigt (1) und auf ihre Website verlinkt, auf der es zahlreiche weitere Bilder gibt (2). Dort reagiert sie auch auf die Kritik vonseiten der Wissenschaft, sie hätte keine „normalen“ Vergleichstiere. Die Bilder sprechen allerdings für sich, einige von ihr gemachten Beobachtungen wurden später von Wissenschaftlern bestätigt. Durch die Bilder wurde die Wissenschaftswelt überhaupt erst auf die Veränderungen der Insekten aufmerksam. Deshalb werden auch Fotos des Wissenschaftlers Timothy Mousseau von der University of California gezeigt (3), der einer der Wenigen ist, die auf diesem Gebiet forschen, da es nicht finanziell gefördert wird. Des Weiteren noch ein Artikel aus dem Jahr 2014 zu dem Thema (1) und eine Verlinkung auf die wissenschaftliche Veröffentlichung von Hesse-Honegger in der Zeitschrift Chemistry & Biodiversity (4).

(1) Quelle: Hier klicken (www.smithsonian.com), die Rechte der Fotos liegen bei Pro Litteris/Cornelia Hesse-Honegger.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(2) Quelle: Hier klicken (www.wissenskunst.ch). Website von Cornelia Hesse-Honegger.

(3) Quelle: Hier klicken (www.smithsonian.com). Photo: Mousseau and Moller.

Unbenannt.png
Anomalitäten der Muster von der Feuerwanze.

 

(4) Quelle: Hier klicken (www.onlinelibrary.wiley.com). Publikation: Malformation of True Bug (Heteroptera): a Phenotype Field Study on the Possible Influence of Artificial Low-Level Radioactivity.

Abstract: 

„The results of extensive field studies on the malformation of Western European true bugs (Heteroptera) are reviewed. More than 16,000 individuals were collected over two decades, and subjected to detailed visual inspection. Various types of disturbances were found and illustrated in detail. Depending on country, region, as well as local influences, severe disturbances and high degrees of malformation were noticed, especially in the sphere of nuclear-power installations in Switzerland (Aargau), France (La Hague), and Germany (Gundremmingen). Malformation reached values as high as 22 and 30% for morphological (MD) and total disturbance (TD), respectively. This is far above the values expected for natural populations (ca. 1%) or those determined for true bugs living in biotopes considered as relatively ‘intact’ (1–3%). A detailed chi-square test of the malformation data obtained for 650 true bugs from 13 collection sites near the nuclear-reprocessing plant La Hague showed a highly significant correlation (p=0.003) between malformation and wind exposure/local topography. Similar observations were made for other study sites. Currently, our data are best rationalized by assuming a direct influence between the release of anthropogenic radionuclides such as tritium (3H), carbon-14 (14C), or iodine-131 (131I), constantly emitted by nuclear-power and nuclear-reprocessing plants, as well as by Chernobyl and bomb-testing fallout, which is rich in caesium-137 (137Cs) and other long-lived noxious isotopes that have entered the food chain. The present work supports the growing evidence that low-level radiation, especially in the form of randomly scattered ‘hot’ α– and β-particles, mainly transported via aerosols, puts a heavy burden on the biosphere in general, and on true bugs in particular. These insects could, thus, serve as sensitive ‘bio-indicators’ for future studies.“ (Zitat Ende) 


In einer Nussschale: Anhand der Bilder von Cornelia Hesse-Honegger lassen sich zahlreiche Anomalitäten in der Form von Insekten ausmachen, welche von dem Wissenschaftler Timothy Mousseau bestätigt wurden.

Dieser Artikel gehört zur Kategorie: “Auswirkung auf Mensch und Umwelt“. Hier gehts zur Übersicht der Website. Hier zum nächsten Artikel „Rede von John F. Kennedy über Atomtests„.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Auswirkung von Radioaktivität auf Insekten (2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s